Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

In der Ausstellung zeigen wir exemplarisch die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Familien in Flüchtlingsunterkünften leben.
Was passiert dort?
Wie sieht der Alltag aus?
Was ist auf der Flucht passiert?
Was ist das Besondere an einem Leben in einer Unterkunft?
Welche Kinderrechte sind besonders wichtig?
Welche Kinderrechte sind schwer zu realisieren oder sehr eingeschränkt, welche werden von den Kindern und Jugendlichen als besonders wichtig erlebt?

Kinder und Jugendliche können in der Ausstellung spüren, wie es sich ein Leben in einer Unterkunft anfühlt; sie können sich altersentsprechend mit Flucht und der Situation von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen.

Die Ausstellung möchte erreichen, dass Kinder und Jugendliche ein besseres Verständnis für ihre MitschülerInnen und Freunde entwickeln, die eine Flucht erlebt haben.

Organisatorische Hinweise:
Die Ausstellung hat feste Tage im oben angegebenen Zeitraum und kann von Gruppen (max. ca 10 Personen) besucht werden.
Die einzelnen Tage sind: 17.9.;23.9.;24.9.,26.9.;30.9.;1.10.;7.10;8.10.;10.10.;14.10.;15.10.
Am 1.10. ist ein offener Besuchstag für Einzelpersonen ohne vorherige Anmeldung von 10-14 Uhr.
Die Räume liegen im Erdgeschoss und sind mit einer Stufe zu erreichen. Es gibt keine behindertengerechte Toilette.
Nach vorheriger Absprache ist es auch möglich, die Ausstellung mit DolmetscherInnen begleiten zu lassen.